Quecksilberfreie PU-Dichtstoffe

Die weltweiten politischen Bestrebungen, die Verwendung von Quecksilber stark einzuschränken, werden 2017 zumindest in der EU auch die Produktion von Isolierglas-Polyurethanen betreffen. Wir haben die Alternative längst parat. Mit dem Spezialdichtstoff Emcepren 200 präsentiert das Unternehmen ein quecksilberfreies Polyurethan, das jetzt schon im Serienbetrieb im Einsatz ist.

Für die Herstellung von Polyurethan sind zwei Komponenten, nämlich Polyol und Isocyanat, notwendig. Um beide Ausgangsmaterialien zu vernetzen wird in der Regel ein Katalysator verwendet, der die Reaktionsgeschwindigkeit, also die gewünschte Aushärtungszeit, steuert. Hierfür wurde bislang das giftige Schwermetall Quecksilber eingesetzt. Nach EU-Verordnung Nr. 848/2012 sind ab dem 10. Oktober 2017 allerdings fünf Phenylquecksilberverbindungen, die gemeinhin als Katalysator genutzt werden, verboten. 

Vorteile

  • Geringe Viskosität
  • Gutes Aushärteverhalten bei niedrigen Temperaturen
  • Sehr gute Verarbeitbarkeit in Verbindung mit dem Super Spacer®
  • Exzellente Haftung auf allen Abstandhaltern
  • Als Pastöser und flüssiger Härter verfügbar
  • Umweltfreundlich in der Herstellung